Bayer-Theinheim
BrauereiBrennerei
Lecker auf den Tisch
PensionFreizeitangebot
Veranstaltungen
Photoalbum
Anfahrt/Kontakt
WaldgeisterImpressum
           
  nebenan ein Fräulein und da drüben landet
gerade ein Greifvogel. Voller Symbolik steckt
der Skulpturenwanderweg bei Theinheim.

Der Schnitzer Adam Müller und Motorsägen-
Künstler Dietmar Herold lebten ihre Kreativität
mitten im idyllischen Steigerwald aus und
setzten damit eine Idee von Michael Bayer um.
Der möchte noch mehr Menschen animieren, mit
offenen Augen durch den herrlichen Steigerwald
zu wandern.

Sechs Kilometer sind es von seinem Brauerei-
Gasthof über den Wanderweg „R3“, früher der
„Kirschenweg“ und zurück zum Gasthof „Zum
Grünen Baum“. Über die Flur mit einer herrlichen
Weitsicht geht es in den Theinheimer Wald und
bereits an der ersten Weggabel wird der Wanderer
von einem freundlichen Gesicht begrüßt. Einzig-
artige Skulpturen säumen von nun an den Weg:




       
… über den einzigartigen
   
1903 legten die Theinheimer die
Kreuzwegstationen mit den Relieftafeln
aus Terrakotta an. Auf diesen ist der
Leidensweg Christi dargestellt.

Der Theinheimer Kreuzweg ist einzigartig
in ganz Unterfranken und zieht nicht nur
an Karfreitag, wenn eine eindrucksvolle
Prozession stattfindet, Gläubige an, die
Besinnung suchen, sondern das ganze
Jahr über.
 
der auf das alte Theinheim hinweisen soll, das bis
ins Mittelalter mitten im Wald lag.